Cuxland

  • A glimpse into logistics:

    Students explore work environments of Cuxhaven logistics companies

    The pupils of the Geschwister-Scholl-School Altenwalde at the Cuxport terminal in Cuxhaven. Picture source: Heuer/Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde.Cuxhaven, 20 May 2019 - Under the headline "Logistics Day in the Cuxland 2019", local companies presented their training and career opportunities in the fields of port, transport and logistics to students from local schools on 14 May 2019. The declared aim of the annual event is to give students an understanding of the many career opportunities available in a future-oriented sector, particularly in the Cuxland region.

    A total of 59 participating teachers and pupils from four regional schools were able to get to know professions such as port logistics specialist, bus and truck drivers, ship operation assistant or forwarding agent on a tour of the various company locations. This gave them a look behind the scenes of companies that play an important role in everyone's daily life but are not necessarily familiar to everyone.

    At the Cuxport terminal of port service provider Cuxport and the DFDS Germany shipping line provided visitors with an insight into the huge dimensions of port handling. Whether containers, trucks with trailers or huge offshore towers – everything in the port is moved by crane or on heavy-duty tractors. At the towage and salvage company Otto Wulf, the focus was on the handling of logistics on the high seas – here the students learned about the profession of tug captain, who safely manouvers even the largest container ships to the port or from one place to another.

    At Richard Heinbokel, the focus was the precise and safe transport of dangerous goods. The company with a branch in Hemmoor presented the various departments and professions. The bus company KVG Stade also focused on safe transport – but modern technology was also at the forefront of the training opportunities presented here.

    The participants came from the Osteschule Hemmoor, the Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde, the Hauptschule Otterndorf and the Realschule Cuxhaven. For the first time this year, ten future economics teachers, who are currently doing their preparatory service at the Cuxhaven study seminar, also took part at their own request. "Thus the teachers in the preparatory service gain the necessary insight and can arrange the instruction unit appropriately for the topic of logistics and, at the same time, can contribute to the occupation orientation of the pupils. The findings of the Logistics Day are passed on multiplicatorily in class in order to sensitise the pupils to this industry focus," confirmed Nadja Lechner, head of the business faculty & vocational orientation coordinator at the Realschule Cuxhaven.

    The event, organised by the Cuxhaven Economic Development Agency (Agentur für Wirtschaftsförderung), normally takes place on the official International Supply Chain Day of the Federal Logistics Association (BVL) in April. However, since this year's event took place during the Easter holidays in Lower Saxony, the organiser had decided on an alternative date.

    "We are particularly pleased that this year, we have again succeeded in persuading schools and companies to hold the Cuxland Logistics Day. This shows the continued great interest of the participants in this event format, which we will offer again in the coming years, again on the International Supply Chain Day on 2 April in 2020," confirm Dr Christian Rogge and Antje Streng, organisers of the Cuxland Logistics Day from the Agency for Economic Development.

    "Cuxhaven is not only a wonderful place to live in. There are also many varied and challenging jobs with future prospects here. As companies based in the port, we would like to present these opportunities to the next generation and hope to see some of the visitors again in the futureas our employees," says Hans-Peter Zint, Chairman of the Cuxhaven Port Association (HWG) and Managing Director of Cuxport. HWG supports the annual event of the Agency for Economic Development.

     

    About the Agency for Economic Development
    The Agency for Economic Development Cuxhaven (AfW) is the regional contact point for companies and business start-ups for all questions and concerns relating to promotion programmes and corporate service. The primary task is to promote sustainable economic development, to support the exploitation of new economic opportunities and technology trends and to market the district and the city of Cuxhaven as a business location.

     

    About HWG

    The Cuxhaven Port Association (HWG) represents the interests of Cuxhaven’s maritime companies, institutions and private individuals united by the common goal of marketing and further developing the port at the mouth of the river Elbe. The HWG also promotes Cuxhaven’s standing as the most important port site for offshore wind energy in Germany. Current news about the HWG can be found on the Homepage, on LinkedIn and Twitter.

     

    Press contact details for Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V.
    Gwendolyn Dünner
    Medienbüro am Reichstag GmbH
    Im Haus der Bundespressekonferenz
    Reinhardtstr. 55
    10117 Berlin
    Phone +49 (30) 20 61 41 30 41
    Fax +49 (30) 30 87 29 95
    This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



     

  • Einblick in die Logistik

    Schüler und Lehrer erkunden Arbeitswelten Cuxhavener Unternehmen

    Die Schüler der Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde auf dem Cuxport-Terminal in Cuxhaven. Bildquelle: Heuer/Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde.Cuxhaven, 20. Mai 2019 – Unter dem Motto „Logistiktag im Cuxland 2019“ präsentierten am 14. Mai 2019 lokale Unternehmen Schülern aus umliegenden Schulen ihre Angebote für Ausbildungs- und Berufsbilder in den Bereichen Hafen, Transport und Logistik. Das erklärte Ziel der jährlichen Veranstaltung ist es, den Schülern die vielseitigen Möglichkeiten für Karrieren in einer zukunftsorientierten Branche und insbesondere in der Region Cuxland näher zu bringen.

    Insgesamt 59 teilnehmende Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler aus vier regionalen Schulen konnten bei einer Tour zu den verschiedenen Unternehmensstandorten Berufsfelder wie die des Hafenlogistikers, Bus- und Berufskraftfahrers, schiffsbetriebstechnischen Assistenten oder Logistikkaufmanns kennenlernen. Sie erhielten so einen Blick hinter die Kulissen der Unternehmen, die eine wichtige Rolle im Alltag eines jeden spielen, aber nicht unbedingt jedem bekannt sind.

    Auf dem Terminal des Logistikdienstleisters Cuxport sowie bei der Reederei DFDS Germany erhielten die Besucher einen Einblick in die riesigen Dimensionen des Hafenumschlags. Ob Container, Lkw mit Trailern oder riesige Offshore-Türme – per Kran oder auf Schwerlast-Zugmaschinen wird im Hafen alles bewegt. Bei Otto Wulf ging es um die Abwicklung von Logistik auf hoher See – hier informierten sich die Schülerinnen und Schüler zum Beruf des Schlepperkapitäns, der selbst die größten Containerschiffe sicher in den Hafen oder von einem Ort zum anderen führt.

    Der präzise und sichere Transport von Gefahrgütern stand bei Richard Heinbokel im Vordergrund. Das Unternehmen mit einer Niederlassung in Hemmoor präsentierte die verschiedenen Abteilungen und Berufe. Auch das Busunternehmen KVG Stade setzt auf sicheren Transport – aber auch die moderne Technik stand hier im Vordergrund der vorgestellten Ausbildungsmöglichkeiten.

    Die Teilnehmer stammten aus der Osteschule Hemmoor, der Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde, der Hauptschule Otterndorf und der Realschule Cuxhaven. Erstmals waren in diesem Jahr auf eigenen Wunsch auch zehn  zukünftige Wirtschaftslehrkäfte, die momentan ihren Vorbereitungsdienst am Studienseminar Cuxhaven absolvieren, mit dabei. „So können die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst die Unterrichtseinheit rund um das Thema Logistik gestalten und gleichzeitig einen Beitrag zur Berufsorientierung der Schüler und Schülerinnen leisten. Die Erkenntnisse des Logistiktages werden im Unterricht multiplikatorisch weitergegeben, um die Schülerinnen und Schüler für diesen Branchenschwerpunkt zu sensibilisieren“, bestätigte Nadja Lechner, Fachbereichsleitung Wirtschaft & Berufsorientierungskoordinatorin der Realschule Cuxhaven.

    Die Veranstaltung, organisiert durch die Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven, findet normalerweise am offiziellen Tag der Logistik  der Bundesvereinigung Logistik (BVL) im April statt. Da dieser jedoch in diesem Jahr in die niedersächsischen Osterferien fiel, hatte sich der Organisator für einen Alternativtermin entschieden.

    „Wir freuen uns besonders, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist, Schulen und Unternehmen für die Durchführung des Cuxland-Logistiktages zu gewinnen. Dies zeigt das weiterhin große Interesse der Beteiligten an diesem Veranstaltungsformat, das wir auch in den kommenden Jahren wieder anbieten werden, 2020 wieder am Tag der Logistik am 2. April“, bestätigen Dr. Christian Rogge und Antje Streng, Organisatoren des Cuxland-Logistiktages von der Agentur für Wirtschaftsförderung.

    „Cuxhaven ist nicht nur ein wunderschöner Wohnort. Hier gibt es auch vielfältige und herausfordernde Jobs mit Perspektive. Das möchten wir als hafenansässige Unternehmen der nächsten Generation mit auf den Weg geben und hoffen, einige der Besucher in Zukunft wieder zu sehen“, so Hans-Peter Zint, Vorsitzender der Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven (HWG) und Geschäftsführer von Cuxport. Die HWG unterstützt die jährlich stattfindende Veranstaltung der Agentur für Wirtschaftsförderung.

     

    Über die Agentur für Wirtschaftsförderung
    Die Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven ist die regionale Anlaufstelle für Unternehmen und Existenzgründer in allen Fragen und Anliegen rund um die Themen Förderprogramme und Unternehmensservice. Vorrangige Aufgabe ist die Förderung einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung, die Unterstützung bei der Wahrnehmung neuer wirtschaftlicher Chancen und Technologietrends sowie die wirtschaftliche Standortvermarktung von Landkreis und Stadt Cuxhaven.

     

    Über die HWG
    Die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V. ist ein Zusammenschluss Cuxhavener Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen mit dem Ziel, den Hafenstandort an der Mündung der Elbe zu vermarkten und weiterentwickeln. Zudem setzt sich die HWG für die Positionierung Cuxhavens als bedeutenden Hafenstandort für die Offshore-Windenergie in Deutschland ein. Aktuelle Neuigkeiten der HWG gibt es auf der Homepage, bei LinkedIn und Twitter.

     

    Pressekontakt Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V.
    Gwendolyn Dünner
    Medienbüro am Reichstag GmbH
    Im Haus der Bundespressekonferenz
    Reinhardtstr. 55
    10117 Berlin
    Tel. +49 (30) 20 61 41 30 41
    Fax +49 (30)-30 87 29 95
    This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.