Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven empfängt Bundesminister Dr. Peter Ramsauer

Minister Ramsauer besucht CuxhavenCuxhaven, 1. August 2012 – Unter fachkundiger Führung besichtigte Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer bei seinem Besuch am Dienstag die Mitgliedsunternehmen der Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxport und Ambau.

Ganz im Zeichen der Energiewende steht der Besuch des Bundesverkehrsministers, der auf Einladung des Parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann nach Cuxhaven kam. Im Gespräch mit Vorstandsmitgliedern der Hafenwirtschaftsgemeinschaft und Unternehmensvertretern informierte sich Dr. Ramsauer konkret über den Beitrag Cuxhavens an der Energiewende und die besonderen logistischen Anforderungen für die angesiedelten Unternehmen vor Ort.

Dr. Peter Ramsauer: „Deutschland ist mit der Energiewende weltweit Vorreiter bei regenerativen Energien. Windkraft spielt dabei eine zentrale Rolle. Bis 2030 wollen wir durch Offshore-Windenergieanlagen Strom mit einer Gesamtmenge von rund 25.000 Megawatt erzeugen. Das ist eine Energierevolution, für die auch die Infrastruktur geschaffen werden muss. Mit den Raumordnungsplänen für die AWZ in Nord- und Ostsee haben wir Flächen für Offshore-Windkraft ausgewiesen und durch Gesetzesänderungen die Genehmigungsverfahren vereinfacht. Neben den Anlagen selbst muss ein Service- und Versorgungsnetz gebaut werden. Damit das gelingt, müssen alle in der Region an einem Strang ziehen.“

Dr. Andreas Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Hafenwirtschaftsgemeinschaft: „Die Visite des Bundesverkehrsministers unterstreicht deutlich die Spitzenposition Cuxhavens als leistungsfähiger Produktions- und Logistikstandort für die Offshore-Windenergie. Denn: schon jetzt ist Cuxhaven der starke Partner der Energiewende.“

Über Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven

Die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V. ist ein Zusammenschluss Cuxhavener Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen mit dem Ziel, den Hafenstandort an der Mündung der Elbe zu vermarkten und weiterentwickeln. Zudem setzt sich die HWG für die Positionierung Cuxhavens als bedeutendsten Hafenstandort für die Offshore-Windenergie in Deutschland ein.

Pressekontakt
Jeanette Laue
Medienbüro am Reichstag GmbH
Im Haus der Bundespressekonferenz
Reinhardtstr. 55
10117 Berlin
Tel. +49 30 20614130-38
Fax 49 30 308729-95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressemitteilungen abonnieren