Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven: Mitglieder stiften Preise für Traditions-Rennen

Cuxhaven, 12. Juli 2012 – Engagement für den Standort hört nicht bei der Wirtschaft auf: Das stellen Mitglieder der Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven (HWG) unter Beweis, die auch für das diesjährige legendäre Duhner Wattrennen Preise stiften.

Duhner Wattrennen © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbHDas weltweit bekannte „Pferderennen auf dem Meeresgrund“ wird seit 1902 im Wattenmeer vor dem Kurteil Duhnen ausgetragen. Alle 30 Minuten kämpfen Traber und Galopper im Watt um den Sieg. Die Organisatoren erwarten bei dem in diesem Jahr am 15. Juli stattfindenden sechsstündigen Turf-Spektakel zwischen Ebbe und Flut über 30.000 Zuschauer.

Gleich elf Mitglieder der HWG unterstützen in diesem Jahr den traditionsreichen Wettbewerb, indem sie Preise für die Gewinner der Einzelrennen stiften: die Stadt Cuxhaven, der Landkreis Cuxhaven, die Cuxhaven Niederelbe Verlagsgesellschaft, die Volksbank Stade-Cuxhaven e.V., die Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln, die DFDS Seaways, die Rhenus Cuxport GmbH, die EWE AG, die Stadtsparkasse Cuxhaven, der MIBAU-Baustoffhandel Cadenberge sowie die Kutterfisch-Zentrale Cuxhaven GmbH. Doch damit nicht genug des Engagements: Mit der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH ist auch einer der Veranstalter des Duhner Wattrennens ein Mitglied der HWG.

Dr. Andreas Schmidt, der Vorstandsvorsitzende der HWG, erklärt dazu: „Das ‚Pferderennen am Meeresgrund‘ stellt eine wichtige maritime Tradition unserer Stadt dar – und die Mitglieder der Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven sehen sich sowohl dem wirtschaftlichen wie auch dem gesellschaftlichen Engagement für den Standort an der Elbmündung verpflichtet. Der Vorstand der HWG ist stolz darauf, in welch deutlichem Maße die bei uns zusammengeschlossenen Unternehmen ihren bürgerlichen Mitgestaltungswillen zum Ausdruck bringen.“

Über die HWG
Die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V. ist ein Zusammenschluss Cuxhavener Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen mit dem Ziel, den Hafenstandort an der Mündung der Elbe zu vermarkten und weiterentwickeln. Zudem setzt sich die HWG für die Positionierung Cuxhavens als bedeutenden Hafenstandort für die Offshore-Windenergie in Deutschland ein.

Pressekontakt
Jeanette Laue
Medienbüro am Reichstag GmbH
Im Haus der Bundespressekonferenz
Reinhardtstr. 55
10117 Berlin
Tel. +49 30 20614130-38
Fax +49 30 308729-95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren